CHEMINÉE EINSATZTECHNIK

Frei Cheminée

Einsatztechnik

Die innovativen Heizeinsätze von FREI erfüllen alle gängigen Normen und höchste Kundenansprüche.

1. Das Verbrennungsluftsystem
Das Verbrennungsluftsystem ist europaweit patentiert, mit dem Schweizer Gütesiegel zertifiziert und ein weltweites Vorbild. Mit der Primär- und Sekundärluftzuführung berücksichtigt FREI die bauseitige Kaminhöhe für die Abstimmung der Verbrennungsluft. Das garantiert in jeder Abbrandphase gleich bleibende Werte, sauberen Abbrand und einen hohen Wirkungsgrad von über 78 %. Je nach Bautechnologie kann die Verbrennungsluft unterschiedlich an den Einsatz herangeführt werden.

2. Die Rauchgas-Umlenkklape
Draussen stürmt und schneit es. Drinnen brennt das Feuer konstant und ruhig. Die Rauchgas-Umlenkklappe ist mechanisch mit dem Scheibenrahmen verbunden. Mit dem «Auf» des Rahmens öffnet sich auch die Umlenkklappe und die Rauchgase fliessen direkt über den Schornstein ab. Mit dem «Zu» des Rahmens schliesst sich die Umlenkklappe und die Rauchgase werden umgelenkt. Die Verweilzeit der Rauchgase im Umlenksystem ist ein Quantensprung in der Heiztechnik, steigert die Leistung und minimiert die Schadstoffe beim Abbrand.

3. Das einfache Handling
Abgesehen von der einmaligen Verbrennungsluftschiebereinstellung – erforderlich durch unterschiedliche Schornsteinanlagen von 4 bis 15 Metern – sind keine weiteren manuellen Bedienungen notwendig. Durch diese Schiebereinstellung funktionieren die Scheibenspülung und die Dosierung der zugeführten Verbrennungsluft, abgestimmt auf die Schornsteinhöhe und das Gewichtsvolumen der empfohlenen Holzmenge.

4. Der Scheibenrahmen
Die Scheibenrahmen von FREI sind hochschiebbar und für die Reinigung ausschwenkbar. Sie sind absolut dicht, widerstehen mechanischer Beanspruchung und sind mit einem perfekten Schnellverschluss an der Schiebetüre ausgerüstet. Deshalb sind Einsätze von FREI auch für den Einbau als raumluftunabhängige Feuerstätten zugelassen.

5. Der Türgriff
Da verbrennt sich niemand die Finger. FREI Türgriffe sind aus hitzebeständigem PPS, einem Hochleistungskunststoff, der die Wärmeübertragung verhindert.

6. Der Aschenfall
Ein exzellenter Abbrand verursacht nur wenig Asche. Der Aschenkübel muss deshalb nur selten geleert werden und selbst das ist vollkommen problemlos.