CHEMINÉE SYSTEME

 

Die Strahlungsanlage (KK)

Die Strahlungsanlage funktioniert im Schwerkraftprinzip. Die Abstrahlwärme des Feuerraumes steigt im Cheminée-Körper hoch und gibt die Heizleistung kontinuierlich an die Speichermasse ab oder lässt sie in Form von Warmluft über die Austrittsöffnungen in den Wohnraum austreten. Dabei wird der in direkter Abstrahlung zum Feuerraum stehende Cheminée-Körper aufgeheizt.

Gesunde Abstrahlwärme 
Die sanfte Abstrahlwärme schafft ein wohltuendes Wohngefühl, weil die erzeugte Heizleistung über Stunden hinweg langsam über den Speicher abgegeben wird.

Erschwingliche Kosten
Trotz der individuellen Architektur und der persönlichen Note ist der Kostenrahmen solcher Anlagen – dank des preisgünstigen Aufbaus mit dem speziell speicherfähigen Schamotte-Material – in einem budgetfreundlichen Verhältnis. Zudem erfüllt die aufgebaute Speicheranlage den Vorzug einer sanften Wärmeabstrahlung.

Die Energieverteilung im Schwerkraftprinzip 
Der Strahlungsanlage im Schwerkraftbetrieb sind Grenzen gesetzt. Ein aufgeheizter Sockelbereich und aufgeheizte Sitzbänke dürfen nicht zu den gängigen Komfortansprüchen zählen, da der Ofenkörper erst ab Feuerraumboden aufgeheizt werden kann. Mit dem MONO-System auf der folgenden Seite wird dies möglich.